© Irene Wyrsch / pixelio.de

Kostenlose Onlinespiele

Beliebt und von vielen Usern gespielt sind kostenlose Online Spiele, Browsergames und Flashgames. Hier gibt es denkbar viele verschiedene Varianten – vom einfachen Klassiker Tetris bis zu komplexen Onlinewelten.

Die großen Onlineportale wie Yahoo oder Lycos bieten zahlreiche Online Spiele an, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Viele werden alleine gespielt und sind teilweise auch besser animierte Flashgames, andere können gegen online Mitspieler gezockt werden. Kartenspiele, Strategiespiele, Geschicklichkeitsspiele – je nach Art des Spiels kann man gegen einen oder mehrere Spieler antreten. Teilweise finden auch online Turniere statt – zumeist nicht um Geld, sondern aus Vergnügen. Gleichzeitig bieten viele Anbieter die Möglichkeit, sich mit seinen Mitspielern zu unterhalten, um Smalltalk zu betreiben und um Wartezeiten zu überbrücken. Diese Onlinespiele sind bei jeder Altersstufe beliebt – gerade die Klassiker sind auch für die ältere Generationen ohne große Anlernungszeit leicht zu verstehen und können sofort gespielt werden. Wer als Kind Schach, Dame oder Backgammon gelernt hat, wird sich auch als Erwachsener schnell wieder in das Regelwerk einfinden.

Nebst den kostenlosen Anbietern, die sich primär über die Werbung finanzieren, gibt es auch Angebote, die Geld kosten. Entweder in Form von Abo-Beiträgen, oder auch in Form von Wetteinsätzen. Bei einigen Anbietern kann auch mit Geldeinsatz online gespielt werden – ein Teil des Einsatzes geht dabei immer an die Bank / den Anbieter, wodurch er sich finanziert. Dieser hat demnach ein großes Interesse daran, neue User für seine Online Spiele zu gewinnen. Die meisten Anbieter setzen dabei darauf, neue Spieler mit Anfangsguthaben zu locken – so gibt es beispielsweise bei einem eigenen Invest von 10 Euro ein Guthaben vom Anbieter in Höhe von ebenfalls 10 Euro, die verspielt werden können. Wobei der Anbieter der Online Spiele darauf spekuliert, dass der User das erschöpfte Guthaben wieder auffüllt.

Während die eben benannt Online-Spiele in der Regel eine Spielzeit von einigen Minuten, bis maximal eine halbe Stunden haben, gibt es auch Browserspiele, die langfristig angesetzt sind. Hierbei handelt es sich um virtuelle Welten, in denen man zumeist klein anfängt und sich nach oben arbeitet. Seit einigen Jahren ist ein Spiel online, das eine Parallelwelt darstellt: Second Life. Hier kann man sich das Leben aufbauen, das in der realen Welt nicht möglich ist. Während es sich hierbei um ein kostenpflichtiges Spiel handelt, gibt es andere Browserspiele, bei denen man kein Geld investieren muss, dafür aber genauso viel Zeit. Ein Beispiel ist das in Deutschland entwickelte und weltweit expandierende Pennergame. Hier arbeitet man auf ein Ziel hin: vom Penner auf der Straße sich hoch kämpfen zum Millionär. Nur wer viel Zeit investiert und strategisch sich nach oben arbeitet, kann an die Sonnenseite des Lebens gelangen. Witzig gemacht, mit dem notwendigen Schuss an Sarkasmus und Selbstironie hat es dieses Online Spiel in die Medien geschafft und zahlreiche Anhänger für sich gewonnen.

Online Spiele sind für jung und alt eine Möglichkeit, seine Freizeit mit leichter Kost zu gestalten. Es sollte aber auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass der Zeitinvest nicht überhand nimmt. Verbringt man täglich mehrere Stunden vor dem PC und beim online spielen, so sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man seine Zeit nicht sinnvoller investieren kann.