© Hans-Peter Häge / pixelio.de

Online pokern

Zu den beliebtesten Online Spielen gehört das Pokerspiel. Es ist auch das Glücksspiel, das in der Öffentlichkeit akzeptiert wird – als ein Kartenspiel, für das nicht nur Glück erforderlich ist, sondern für das auch eine Strategie notwendig ist. Tatsächlich ist das Pokern ein Glücksspiel, dessen Erfolg nicht ausschließlich vom Faktor Glück abhängig ist. Sicher ist es von Bedeutung, was für ein Blatt man auf der Hand hat. Richtiges Zocken, bluffen und setzen ist jedoch genauso wichtig – online wie auch offline.

Die Variante, die nicht nur in den Casinos Europas am häufigsten gespielt wird, ist Texas Hold’em. Diese Variante ist relativ leicht zu erlernen und wird auch bei größeren Turnieren gespielt. Diese Variante der Online Spiele eignet sich für das Pokern als Freizeitbeschäftigung. Hier kann man entweder um Geld pokern, aber es gibt auch Angebote ohne dass ein Geldeinsatz notwendig ist. Der online Pokerboom ermöglicht es aber auch einigen professionellen Spielern, Geld mit dem Pokern zu verdienen. Zahlreiche Angebote und unzählige Pokerneulinge machen es möglich. Denn die meisten online Pokerspiele träumen vom großen Gewinn – und genau diese Zielgruppe ist es, die für Online-Poker-Anbieter und professionelle Spieler gleichermaßen interessant ist. In online Pokerräumen sind auch weitaus mehr professionelle Pokerspieler als bei Poker-Turnieren zu finden. Denn das online pokern hat verschiedene Vorteile. Zum einen finden sich dort unbedarfte Anfänger, darüber hinaus kann man rund um die Uhr und weltweit online spielen.

Während in den USA das Pokerspiel schon seit längerer Zeit etabliert und beliebt ist, hat es seinen Weg nach Europa erst in den letzten Jahren gefunden – durch die großen Pokerturniere, bei denen sehr große Summen an Geld gewonnen werden kann, aber eben auch durch die zahlreichen Onlineangebote. Im Gegensatz zu anderen Karten- und Glücksspielen zeichnet sich das Pokerspiel durch mehrere Aspekte aus. Es ist komplexer, und der Erfolg ist nicht nur vom Glück abhängig. Die richtige Strategie, Erfahrung und Köpfchen sind beim Pokern ebenso wichtig wie das notwendige Quäntchen Glück.

Das Anbieten von Online – Pokerspielen ist ein lukratives Geschäft und ein heiß umkämpfter Markt. Denn wie auch beim echten Kasino gilt bei den Onlinecasinso: Die Bank verdient immer mit. So versuchen die Onlinekasinos, auf sich aufmerksam zu machen und um neue Spieler zu werben. So ist es in Deutschland beispielsweise populär, Pokerturniere mit Promis zu veranstalten oder diese zu sponsern. Gerade die Prominenz trägt auch dazu bei, das Image des Pokerspiels zu verbessern.

Das Online Pokern birgt aber auch die Gefahren – beim Glücksspiel wie auch beim Computerspiel besteht die Gefahr der Spielsucht. Hier kommen beide Komponenten zusammen, uns so besteht gerade beim Online Glücksspiel eine erhöhte Gefahr. Der Wunsch nach dem Gewinnen ist groß, und beim online zocken fehlt gleichzeitig die soziale Komponente. Auch hat man hier keine realen Pokerchips in der Hand, und man läuft Gefahr, schnell mehr Geld zu investieren als man eigentlich vorgesehen hat. Wer hier den Absprung verpasst, und einer Spielsucht verfällt, der kann tief fallen. Denn wie auch in realen Kasinos spielen die Betroffenen oftmals so lange, bis sie überschuldet sind und vor dem finanziellen Ruin stehen. So sollte das online Pokern ein Spiel bleiben, eine Freizeitbeschäftigung. Kaum ein Pokerspieler verdient mit dem Pokern langfristig wirklich Geld.